Eine haarige Angelegenheit

Aktualisiert: 23. Aug. 2021


Jeden Tag verliere ich mehr Haare. Büschelweise kann ich sie mir mittlerweile ausreißen. Eigentlich will ich sie schon seit einer Woche komplett weg haben. Meine Perücke liegt auch schon bereit. Mein Mann Georg meinte jedoch, ich solle noch warten. Spontan kommt heute meine Freundin Elisabeth. Die Gelegenheit!


Aber welchen Rasierer nehmen? Ein Anruf bei meinem Sohn Andreas genügt und er lässt mir seinen Rasierer über seine Freundin zukommen. So steht nun nichts mehr im Weg, meine mittlerweile maue Haarpracht zu entfernen.


Elisabeth schneidet als erstes einmal meine langen Fransen mit der Schere ab. Ihr scheint das Ganze auch Spaß zu machen. Schließlich macht man so etwas nicht jeden Tag. Die blonden Haare fallen Strähne für Strähne zu Boden. Ich sehe aus wie ein gerupftes Huhn.




Nun wird es ernst. Oder auch nicht. Wir gehen zum Rasieren wegen der Steckdose ins Bad. Außerdem will ich im Spiegel zusehen, was passiert. Lina, unser Hund, will auch dabei sein. Der Rasierer surrt. Die erste total kahle Stelle zeigt sich. Bis wirklich alles weg ist, dauert es ewig. Immer wieder finden sich irgendwo Haare, die noch zu lang sind. Ganz bis zur Kopfhaut traut sich Elisabeth eh nicht rasieren. Sie will meine Kopfhaut nicht verletzen, die durch die Chemo sehr dünn geworden ist.




So ... ein letztes Abschütteln der abgeschnittenen Stoppeln und ich kann mich von allen Seiten im Spiegel betrachten. Spannend. So konnte ich mich bisher noch nie sehen. Man kann sich das alles vorher auch gar nicht vorstellen. Ich kann damit leben.


Ich ziehe mich um und wir gehen für die ersten Bilder in den Garten. Lina muss natürlich wieder mit.

Und? Wie gefalle ich Euch? Schlimm?




Für mich nicht. Dennoch laufe ich so nicht in meiner unmittelbaren Nachbarschaft herum. Ich will die Menschen nicht irritieren. Die Perücke ist ein gewisser Schutz. Allerdings reizt es mich schon, mich in größeren Städten oder im Urlaub auch "oben ohne" zu zeigen. Fällt man dort überhaupt auf? Ist man eine Exotin? Welche Blicke bekommt man? Vielleicht mitleidvolle?

Ich bin gespannt auf meine Erfahrungen ...

236 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Mein Jahr 2021